Navigation
Malteser Lippstadt

Vortragsreihe „Demenz“ der Malteser in Lippstadt - MUSS LEIDER ABGESAGT WERDEN!

Aufgrund von aktuellen Bedingungen müssen diese Vorträge zur Zeit leider abgesagt werden. Es ist geplant, die Vorträge im 2. Halbjahr 2020 nachzuholen.

11.03.2020

Immer mehr Menschen leiden an Demenz, viele Angehörige verstehen ihre Betroffenen und die Erkrankten nicht mehr. Sie fühlen sich oft sehr belastet, verunsichert und wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Hierzu laden die Malteser in Lippstadt alle Interessierten zu ihrer neuen und informativen Vortragsreihe rund um das Thema Demenz ein. Insgesamt werden vier Vorträge von Februar bis Mai 2020 angeboten.

Die Malteser konnten Ilona Schäfer als Fach-Referentin gewinnen. Die Paderborner Diözesanreferentin „Soziales Ehrenamt“ schult und begleitet Malteser in Haupt- und Ehrenamt, die demenziell veränderte Menschen betreuen.  Doch wie tue ich das bestmöglich und liebevoll? Hierzu haben die Malteser in Kooperation mit der schwedischen Königin ein Konzept entwickelt: das Silviahemmet Konzept. Referentin Ilona Schäfer wird bei dem ersten Termin der Vortragsreihe am Montag, den 26. Februar 2020 in das Thema „Demenz und die Palliative Philosophie Silviahemmet“ anschaulich und verständlich einführen.

Weitere Termine und Themen:

XXXX.2020 Demenz und Symptomkontrolle

XXXX2020 Unterstützung der Angehörigen und Nahestehenden

XXXX.2020 Kommunikation und Teamarbeit nach der Palliativen Philosophie Silviahemmet

Veranstaltungsort ist das Malteser Zentrum im Ginsterweg 16 in Lippstadt.
Dauer: 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr.
Die Vorträge sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen gibt es beim Malteser Stadtbeauftragten Jörn Hanisch unter der Telefonnummer 02941/17002 oder per Email joern.hanisch(at)malteser(dot)org.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE31370601201201216318  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7