Navigation
Malteser Lippstadt

Katastrophenschutz

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz.

Die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes sind zur Stelle, wenn die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen. Bund und Länder unterstützen die Arbeit der Malteser im Katastrophenschutz materiell und fördern mit einem finanziellen Beitrag die Einsatzfähigkeit.

Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Ralf Schwemmer
Einheitsgliederungsführer

ralf.schwemmer(at)malteser-lippstadt(dot)de
E-Mail senden

Einsatzeinheit NRW

Die Malteser Lippstadt sind im Katastrophenschutz des Landes NRW mit einer kompletten Einsatzeinheit eingebunden. Die Einsatzeinheit setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  1. Führungstrupp
    besetzt mit 1 Zugführer. 1 stv. Zugführer oder Zugtruppführer und 2 Helfern
  2. Sanitätsgruppe
    besetzt mit 1 Gruppenführer, 9 Helfern und ggf. 1 Notarzt
  3. Betreuungsgruppe
    besetzt mit 1 Gruppenführer mit 11 Helfern
  4. Betreuungsunterstützung
    besetzt mit 1 Truppführer (Feldkoch) und 2 Helfern
  5. Trupp Technik und Sicherheit
    besetzt mit 1 Truppführer und 3 Helfern

Weitere Informationen zu den einzelnen Komponenten sind über den jeweiligen Unterpunkt verfügbar.


Unser Dienstabend beginnt immer Montags um 19.30 Uhr im Malteser-Zentrum, Ginsterweg 16.

Führungstrupp

Der Führungstrupp ist für die operative Leitung der Einsatzeinheit verantwortlich.

Dies umfasst die Koordination der Einsätze und Leitung von großen Sanitätsdiensten. Insbesondere aber auch die Planung und Durchführung der Ausbildung im Rahmen der wöchentlichen Dienstabende. Die mit dem Katastrophenschutz zusammenhängenden Verwaltungsaufgaben (Abrechnungen, Berichtswesen für Kreis, Land und Bund, etc.) werden hier ebenfalls wahrgenommen.

Ralf Schwemmer als Zugführer wird dabei von weiteren Helfern unterstützt.

Zur Wahrnehmung der Aufgaben steht dem Führungstrupp ein Kommandofahrzeug (KdoW) Mercedes Vito sowie der Einsatzleitwagen (ELW1) zur Verfügung.

Sanitätsgruppe

Die ureigenste Aufgabe der Malteser bestand schon im Mittelalter nicht nur in der Hilfe Bedürftiger, sondern auch in der Pflege von Kranken und Verwundeten.
Diese Tradition setzt sich heute zeitgemäß in den Bereichen Sanitäts- und Rettungsdienst, als auch in den Bereichen der MANV-Versorgung ( M-assen AN-fall V-erletzter ) fort.
Michael Rappold und Sascha Lörx sowie ihr Team von Rettungsassistenten, Rettungssanitätern, Rettungshelfern und Krankenpflegern sorgen dafür, dass bei Großschadensereignissen, aber auch bei Sanitätsdiensten oder im unterstützenden Rettungsdienst jederzeit kompetent und mit viel Einfühlungsvermögen dem Vorbild der mittelalterlichen Ordensbrüder mit modernster Technik alle Ehre gemacht wird.

Betreuungsgruppe

Die Betreuungsgruppe hat folgende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Betreut und versorgt hilfsbedürftige Menschen mit lebensnotwendigen Versorgungsgütern,
  • Sorgt für Verpflegung und vorläufige, vorübergehende Unterbringung von Betroffenen,
  • Sichert die sozialen Belange der Betroffenen,
  • Wirkt bei behördlich veranlassten Evakuierungsmaßnahmen mit,
  • Unterstützt, je nach Schadenslage andere Fachdienste diese bei der Erfüllung ihrer Aufgaben,
  • Wirkt bei der Registrierung Betroffener mit,
  • Führt bei Großveranstaltungen die Verpflegung, Betreuung und Unterbringung der Teilnehmer durch,
  • Versorgt Einsatzkräfte.

Betreuungsunterstützung

Die Betreuungsunterstützung besteht aus drei Helfern und ist in die Betreuungsgruppe integriert. Der Trupp kümmert sich um den gesamten Bereich der Verpflegung wie die Zubereitung kalter und warmer Speisen einschließlich der Getränke. Außerdem kann der Trupp mit einem speziellen Wasserversorgungssatz den Transport und die Verteilung von Trinkwasser übernehmen. Der Betreuungsunterstützung stehen als Fahrzeuge ein Lkw Iveco Eurocargo als auch ein Feldkochherd der Firma Progress als Anhänger zur Verfügung.

Technischer Trupp

Der Technische Trupp hat folgende Kernaufgaben:

Die Gruppe Technik der Einsatzeinheit unterstützt die anderen Gruppen der Einsatzeinheit mit ihren handwerklich-technischen Kenntnissen und der Ausstattung der Gruppe und gewährleistet dadurch die erforderliche Unterstützung und Sicherheit bei der Erfüllung der primären Aufgaben der Einsatzeinheit.

Im Einzelnen unterstützt der Technische Trupp die anderen Fachgruppen der Einsatzeinheit durch:

  • Die Bereitstellung elektrischer Energie durch Errichten und Betreiben der mobilen Stromversorgungsanlage sowie Überwachung während des Betriebs,
  • Die Ausleuchtung des Einsatzbereiches,
  • Logistische Maßnahmen,
  • Koordination und Unterstützung der Betreuungshelfer bei Aufbau und Ausstattung der erforderlichen Zelte einschließlich des Küchenzeltes,
  • Handwerkliche und technische Unterstützung bei Aufbau und Inbetriebnahme des Feldkochherdes sowie bei der sicherheitstechnischen Betreuung der Gasanlage.
  • Die Gruppe Technik sorgt für die Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften beim Betrieb dieser gasbetriebenen Heizgeräte.
  • Fachwissen bei der Einhaltung der Sicherheitsregeln beim Umgang mit den brennbaren Flüssigkeiten.
  • Die Gruppe Technik achtet auf die richtige Lagerung und den vorschriftgemäßen Transport von gefährlichen Stoffen.
  • Führt einfache bautechnische Maßnahmen durch.
  • Sichert besondere Gefahrenstellen innerhalb des Einsatzraumes ab.
  • Überwacht die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften und anderer Sicherheitsbestimmungen und berät die verantwortliche Führungskraft.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE31370601201201216318  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7